Heizkörper muss und soll man nicht verstecken

Der Mythos vom hässlichen Heizkörper.

Heizkörper alt

Heizkörper sind ein hässliches, aber nötiges Übel, dass man hinnehmen muss, wenn man es warm haben will. Diese Meinung  hält sich recht hartnäckig in unseren Köpfen. Kein Wunder, denn jedes Mal, wenn wir auf einen vergilbten oder monströsen Heizkörper treffen, wird diese Meinung wieder bestätigt.

Versteckspiel mit dem Heizkörper kann teuer werden

Nicht umsonst werden Heizkörper immer wieder hinter Holzverkleidungen oder, noch schlimmer, hinter einem Möbelstück versteckt.

Dieses Versteckspiel kann einen bei der Heizkostenabrechnung böse überraschen.

Gemäß den von Herstellern in Auftrag gegebenen Studien, können die Verluste von Heizkörperverkleidungen vernachlässigt werden. Wobei dann immer noch die Frage offen bleibt, ob so eine Abdeckung wirklich viel besser aussieht als der Heizkörper selbst. Geschmäcker sind verschieden.

Doch ein Möbelstück vor einen Heizkörper zu stellen kann die Wirkung der Heizung senken und die Heizkosten beachtlich steigen lassen. Wenn man weiß, wie so ein Heizkörper funktioniert, ist das eigentlich ganz logisch.

So heizt ein Heizkörper

Konvektion

Strahlungswärme

Durch das warme Wasser erwärmt sich der Heizkörper und strahlt die Wärme an seine unmittelbare Umgebung ab. Diese Wärme wird von unserem Körper als sehr angenehm empfunden.

Konvektionswärme

Die Luft um den Radiator wird erwärmt und steigt nach oben. Durch Vermischen mit der Raumluft und durch Wärmeabgabe an kalte Wände kühlt die Luft ab und sinkt wieder nach unten. Dadurch entsteht eine Luftzirkulation die den ganzen Raum erwärmt.

Der Aufstellort einer Heizfläche sollte immer an der kältesten Wand eines Raumes sein, üblicherweise an der Außenwand mit Fenster. Die durch Konvektion entstehende Umwälzströmung reißt die kühlere Luft vom Fenster mit und hindert sie somit am Eindringen in den Raum.

p1 horizonta2l

Vorhang auf für das wärmende Schmuckstück

Für eine angenehme Wärme im Raum braucht man beides, Strahlungswärme und Konvektionswärme. Gerade die Strahlungswärme kann durch Möbelstücke und Gardinen bedeutend verringert werden.

Deshalb ist es wirklich wichtig dem Heizkörper Platz zu lassen.
Zum Glück gibt es heute Heizkörper, die sich so perfekt in den Raum einfügen, dass man sie gar nicht verstecken will. Designheizkörper, die als Blickfang dienen, helfen hoffentlich endlich den Mythos vom hässlichen Heizkörper aus unseren Köpfen zu verdrängen.

Designheizkörper P1 Planhk2

The following two tabs change content below.
Seit März 2014 bin ich bei agadon - wärme und mehr und sehe das Bloggen als eine sprachliche sowie kreative Herausforderung. Außerdem möchte ich den LeserInnen des Blogs nützliche Informationen rund um das Thema Wärme und Wohlbefinden vermitteln.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ratgeber abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *